Zusammenbau Armbrust mit Kugeln.MTS

jewzshoez

Dieses Video zeigt, wie man die Armbrust, die auch mit Kugeln schiesst, zusammenbaut.jewzshoez

16 thoughts on “Zusammenbau Armbrust mit Kugeln.MTS

  1. wo haben sie diese armbrust bekomm und wie teuer war sie wäre toll wäns sie
    es mir sagen könnten?

  2. hallo , ich habe die sanlida 8M gekauft,(100lbs)die hat keine
    magazinfunktion,schiesst mit den 8 mm Kugeln durch 8mm Sperrholz durch,mit
    den 145mm Pfeilen durch 15mm Sperrholz auf ca 25m und das recht zielgenau !
    Video folgt bei Gelegenheit.?

  3. Schade das du nicht zeigst wie es in Aktion aussieht 🙁 wie weit fliegen
    die kugeln bzw. die kleinen pfeile denn? Und wie stark sind diese?

  4. geb die 400 Euro aus, kauf dir ne Excalibur und du hast was fürs Leben.
    Genug Dampf um nen Bär zu töten, quasi keine Wartung und nichts was dir
    nach 3 Schuss zerfällt.

  5. Ich bezweifle das du mit einer Steinschleuder jemanden mit einem Schuss
    kampfunfähig machen kannst. Mit einer Armbrust schon…

  6. das ist alle eine sehne die aber über die räder am bogen ende läuft, die
    2teile die unten sind brauchst du ja nicht zum schiesen 🙂

  7. 2 joule sind schn beachtlich, mit meinen steinschleudern habe ich 30 bis 70
    joule und treffe auch noch damit! so eine leichte kugel mit einer armbrust
    zu verschiessen kommt einem leerschuß gleich, das wird die armbrust nicht
    lange mitmachen und ein gerissener wurfarm kann schon richtig schaden
    anrichten! also kauft nicht diesen müll, kauft meine schleudern!

  8. Welche Armbrust ist das denn und wo bekommt man die her? Sie ähnelt der
    Venom Mamba, die ich in einem UK Shop sah.

  9. Und jetzt gehen wir mal davon aus das eine solche Kugel 0,80g wiegt und die
    Armbrust mit einer Geschwindigkeit von 250 fps bei 150lb Zugkraft
    schießt… Das heißt die Schussenergie liegt bei ca 2 Joule… Da nimmt man
    sich lieber einen größeren Stein und wirft ihn mit der Hand… da baut sich
    mehr Energie auf und man richtet mehr Schaden an als mit so einem Schrott…

Leave a Reply